650 Jahre: Gemeinde feierte drei Tage


Jetzt können es die Oelixdorfer schwarz auf weiß nachlesen: Ihre Gemeinde ist weitaus älter als die 650 Jahre, die in diesem Jahr gefeiert werden. In seiner neuen Broschüre, die zur Festwoche (4. bis 6. Juli) im Ort verteilt wurde, geht Chronikautor Peter Fischer davon aus, dass das Oelixdorfer Gebiet bereits vor 4000 Jahren besiedelt war. Darauf weisen verschiedene Fundstücke hin, die im Ort gefunden wurden. Das älteste, ein Trichterbecher, stammt nach Aussagen von Fischer aus dem Jahr 3300 vor Christus.
Erste schriftliche Aufzeichnungen gibt es erst aus dem Jahr 1358. "Wir haben das Problem, das aus der Zeit zuvor keine Unterlagen vorhanden sind", betont der Autor. Deshalb gilt das Jahr 1358 als Gründungsdatum. Am 2. Februar des Jahres bekannte der Adlige Volquard de Nübel in einer Urkunde, dem Itzehoer Nicolas von Butle sechs Morgen Land in Øtlekesdorpe verkauft zu haben. Am 2. Februar diesen Jahres - also genau nach 650 Jahren - erinnerte die Gemeinde bereits mit einer Festveranstaltung an die Gründung. Die eigentliche Festwoche folgt von Freitag bis Sonntag, 4. bis 6 Juli.

Extra dazu hat die Gemeinde bei Peter Fischer eine 30 Seiten dicke Festschrift (ohne Werbung) in Auftrag gegeben - "quasi als Ergänzung zu unserer Chronik, die ebenfalls Peter Fischer erarbeitet hat", sagt Bürgermeister Jörgen Heuberger. Darin geht der Chronist unter anderem der Frage nach, wann die erste Besiedelung stattfand und wie die Menschen vor 650 Jahren in Oelixdorf gelebt haben. Auch den Wandel in den vergangenen Jahren hat Peter Fischer beschrieben, denn "es hat sich enorm etwas getan". Vom Bauerndorf entwickelte sich der Ort zu einer intakten Wohngemeinde. Erstmalig gibt es auch eine Auflistung aller 13 Vereine, die die Gemeinde zu bieten hat.

Das Fest beginnt Freitag, 4. Juli, mit einem "Bunten Abend der Vereine" in der Mehrzweckhalle. Einlass ab 18 Uhr, ab 19 Uhr unterhält der einheimische Musikzug die Gäste mit einem Konzert. Nach der Begrüßung des Bürgermeisters folgt ab 20 Uhr ein unterhaltsames Programm, an dem sich zahlreiche Vereine beteiligen. Sonnabend, 5. Juli, steht im Zeichen der kleinen Einwohner, denn die Grundschule lädt zum Kinderfest ab 9 Uhr auf den Schulhof ein. Die Veranstaltung endet mit einem Festumzug durch Oelixdorf (Beginn 13 Uhr am Schmiedeberg). Ebenfalls Sonnabend findet der Festball mit der Band "Step Up" aus Hamburg statt. Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr. "Dazu bieten wir auch eine Tombola mit attraktiven Preisen an", wirbt Heuberger um möglichst viele Gäste.

Das Fest endet Sonntag, 6. Juli, an der Mehrzweckhalle mit einem Gottesdienst unter Mitwirkung des Oelixdorfer Musikzuges und der Kantorei (ab 10 Uhr) und einem Frühschoppen ab 11 Uhr. Dort spielt wiederum der Musikzug. Unterstützung erhalten die Spielleute von den "Itzehoer Störschippern" und der Oelixdorfer Liedertafel.

Bericht aus der Norddeutschen Rundschau vom 28. Juni 2008

Bilder von Thomas und Jan



Festumzug durch Oelixdorf



Bunter Abend der Vereine



Gottesdienst und Frühschoppen